Ich hatte keine Ahnung welche Behinderung die Wertungen meiner Eltern, in Bezug auf Sexualität, all die Jahre für mich gewesen sind. Durch deine Arbeit konnte mir vieles davon bewusst werden, sich auflösen und wandeln. Ich fühle mich unglaublich befreit und bin sehr dankbar für die Klarheit, die ich nun in mir spüre.

Es ist noch schwierig für mich, das Erlebte in Worte zu fassen, aber ich werde es versuchen.

Als erstes habe ich einfach versucht, all das zu tun was Du mir gesagt hast. Also eine ruhige Atmung war der Schlüsselpunkt, so bleibt man möglichst lange entspannt. Auch die Vorstellung eines Rohres, mit welchem man die Erregung vom Beckenbereich hinauf in die Lunge ''atmet'' hat mir geholfen, die Lust im Körper zu verteilen. Ebenso das Stöhnen, also die Stimme einzusetzen. Je länger man es schafft, zwischendurch das Becken zu entspannen, umso intensiver wird die Lust.

Ja und vom Gefühlten her war es einfach unglaublich. Am Schluss war ich wie in Trance, im ganzen Körper vollgepumpt mit sexueller Energie. Und als sich dann alles entladen hat, kribbelte es im ganzen Körper und der Orgasmus ging ziemlich lange und einfach unglaublich intensiv.

Ja es war wirkich toll und ich würde gerne wieder einmal in diese Welt eintauchen, vielleicht ja auf eine neue, noch unentdeckte Art und Weise.

Oha, Nicole, jetzt hab ich es gesehen, jetzt habe ich es gespürt!
Ich bin geflooooooogen - und doch immer da gewesen, ganz versunken in der Matte, beinahe durch die Matte durch gefallen. Weg, aber doch da. Wundervoll merkwürdig. Noch nie erlebtes, das ich jetzt verarbeiten darf, ich bin gerade etwas verwirrt, positiv verwirrt, was da genau in mir abging dank Dir! Neue Ufer erlebt oder im Ozean versunken? Einfach beides.

Vielen Dank für Deine Zeit und Deine Energie!!! Es war wunderschön und unvergesslich.

Dass die Massage sehr gut sein wird, habe ich schon geahnt beim Schriftverkehr. Was mich dann aber erwartete, war gelinde gesagt ein Traum. Du hast die seltene Gabe jemanden auf so eine schöne achtsame und liebevolle Art zu massieren, dass mir hier die Worte fehlen. Alles war selbstverständlich und ich konnte sofort von allem loslassen. Du hast mich ganz, ganz tief bewegt und ich danke dir von ganzem Herzen. Du bist eine bezaubernde Frau, die einem Mann etwas geben kann, was nur wenige können ... Ruhe und eine tiefe Zufriedenheit mit sich selber ohne Wenn und Aber!

Die mentale Kraft dazu nutzen um bewusst atmen und zu fühlen!! Wouw, was für eine Kombination

Etwa vor einem Monat hatte ich eine Sitzung bei Dir. Ich habe mir Deine Anweisungen eingeprägt und versucht, insbesondere um Schlaf zu finden, diese anzuwenden. Was ist passiert? Für mich ist es nun nach einigen Anfangsschwierigkeiten möglich, meine Atmung so zu kontrollieren, dass ich sie an die unterschiedlichsten Orte im Körper senden kann. Diese innere Reise verläuft nicht immer reibungslos und direkt, jedoch erfüllt sie wenigstens manchmal, mein dringlichstes Anliegen: Endlich Schlaf zu finden.

In der Praxis sieht das so aus, dass ich nun doch 2 bis 3 Stunden am Stück schlafen kann und nach einer Wachphase, wieder 1 bis 2 Stunden schlafen kann.

Das ist eine gewaltige Verbesserung meiner Schlafsituation gegenüber vor dieser Sitzung bei Dir. Ich werde versuchen mich weiter diesbezüglich zu trainieren und Fortschritte zu erzielen.

... und nochmals wunderbar.

Deine Arbeit möchte ich würdigen und das Gespräch hat mir aufgezeigt, wie ich mich im Leben bewegen kann, danke.

Die Massage in deinen vier schön eingerichteten Wänden war das absolute Vergnügen. Sie hat für mich Erlebnisse ausgelöst, die unbeschreiblich sind. Durfte ich doch schon einmal eine Tantramassage geniessen, war das für mich doch neu.

Die Berührungen, sehr einfühlsam, das warme Massageöl, die feinen Hände, die schöne Musik. Das alles von einer Frau, die ihre Tätigkeit kennt. Ich war richtig entspannt und glücklich.

Die Massage des Lingams war wirklich der Höhepunkt. Ich konnte fühlen, wie auch du dich in eine Welt des Schönen begeben hast und wunderbar mit mir zusammen fühlen konntest, was für schöne Momente du mir geschenkt hast. Ich darf sagen, das Höchste was mir je von einer mir unbekannten Frau, gegeben wurde. 

Zuletzt noch der allerschönste Moment, das Explodieren des Vulkans, auch für mich überraschend, die Intensität und Energie die du mir gegeben hast, damit so was möglich wurde, war das Schönste, herzlichen Dank.

Der richtige Moment um ein Feedback über einen sehr schönen Moment anzugeben.

Immer noch bin ich erstaunt, überrascht, erholt, entspannt und doch voller positiver Kraft.

Es ist schwer zu fassen, für einen technisch orientierten Kopfmenschen wie mich, schwer zu beschreiben wie leicht es war, mich so weit zu entfernen von dem was mich sonst so beschäftigt.

Ich möchte Dir von Herzen Danken für die Möglichkeit dies zu erleben.

Und ich kann es immer noch kaum begreifen wie Du jemandem sofort das Gefühl von Vertrauen und Sicherheit geben kannst, dies war für mich eine sehr schöne Erfahrung.

Gerne würde ich dieses Erlebnis wiederholen, denn ich denke es ist für mich sehr wertvoll und wichtig mir diese Momente zu gönnen.

Ich gebe zu: Anfangs, als du mir den Zusammenhang zwischen Atmung, Muskelspannung und Orgasmus erläutert hast, war ich mehr als skeptisch. Ich konnte mir schlichtweg nicht vorstellen, dass das wirklich einen Einfluss haben kann. Heute bin ich froh, mich trotz meiner Skepsis darauf eingelassen zu haben. Warum? Weil es wirklich einen Unterschied macht!!! Mit grossem Erstaunen stellte ich fest, wie sich plötzlich das Empfinden beim Orgasmus immer mehr auf den ganzen Körper ausbreitete. Gar nicht so einfach das in Worte zu fassen. Vielleicht kommt ein Vulkan, der seine Lava überall hin ergiesst, der Vorstellung am nächsten. Ich danke dir für deine einerseits präzise, wie aber auch einfühlsame und unterstützende Art, wie du mich an diesen Ort begleitet hast. Es war eine Offenbarung! Und: Nun weiss ich, dass es auch noch andere Empfindungen gibt, die ich noch nicht kenne und noch kennenlernen möchte.

Wegen meiner Situation mit meiner Frau hatte ich gemerkt, dass ich eine externe Unterstützung wollte und brauchte. Warum ich Dich ("Sexualtherapheutin") gewählt habe, weiss ich eigentlich auch nicht mehr. Es hätte ja auch eine "normale" Paartherapie bei einem konventionellen Therapeuten sein können. Sehr gut, habe ich Dich gewählt. Du warst genau die Richtige für mich.

Warum die Richtige? Du hast ein breites Wissen und Können und die Fähigkeit, situativ richtig und wirksam zu handeln. Jede einzelne Sitzung war sehr spannend und immer war etwas Neues und oft mit etwas total Unerwartetem begleitet. Ich durfte ein "Highlight" nach dem anderen erleben. Du hast mich immer liebevoll aber bestimmt von meinem Kopflastigen, Analysierenden und oft Wertendem auf das Körperliche, die Gefühlsebene gebracht. Viele Deiner Bemerkungen, Hinweise und Aussagen hätte ich früher wertend abgelehnt; einfach weil sie nicht in mein Weltbild, meine Konditionierung gepasst haben. 

Sehr wertvoll waren die Achtsamkeitsübungen mit Dir. Dass ich ein taktiler und eigentlich auch sensibler Mann bin, habe ich gewusst, konnte es nur leider in meiner Partnerschaft nicht ausreichend ausleben. Du hast mir in diesen wenigen Sitzungen massiv geholfen, mich mit vielen Fragen auseinander zu setzen und zu MIR zu kommen, zu MIR zu finden. Du hast mich in diesem Prozess massiv unterstützt und auch geleitet.

Überhaupt das Thema Mann, resp. Frau. Meine Sexualität - gelebt und nicht gelebte. Mein sexuelles Potenzial - genutztes und (noch) nicht genutztes. Mein Frauenbild. etc. 

Mein Wunsch und mein Ziel ist weiterhin, dass meine Frau und ich wieder in Liebe zueinander finden. Wenn, dann nicht mehr das Alte, sondern eine neue, gleichberechtigte Partnerschaft mit dem wahren Leben der jeweiligen Individualitäten, aber auch einer tiefen Intimität und dem Ausschöpfen des sexuellen Potentials beider.

Du hast mir das Gefühl gegeben, dass ich ein Mann sein kann, ein Mann bin. Auch Dank Dir komme ich besser in meine Energie rein. Du hast mich in meinem Prozess, den ich aktuell mache, sehr unterstützt. Vielen, herzlichen Dank Nicole. 

Und du hast die Fähigkeit, in bleibenden und schönen Bildern zu sprechen. Deine Worte und Deine Präsenz - wie auch all die Stunden bei Dir in der Praxis - hatten gut getan und tun einfach gut.

Ich möchte hier ein Rezept weiter geben, welches mir nach einem Dammschnitt, aber auch bei Rissen, sehr schnell geholfen hat (erhalten durch die Ita-Wegmann-Klinik in Arlesheim). Es ist der Frischsaft des Thujabaumes, den man als Kompresse auflegt.

Den Thujabaum nennt man auch Lebensbaum und das ist er in der Tat, denn der daraus gewonnene Frischsaft kann, einerseits bei Dammschnitten, wie auch generell bei Wunden im Bereich der Vulva, die Wundheilung beschleunigen. Andererseits hat der Saft auch eine belebende Wirkung auf die Zellen. Meine persönliche Erfahrung nach einem Dammschnitt ist, dass das Gewebe durch die Auflegung von Thuja-Frischsaftkompressen nicht nur unglaublich schnell verheilte, sondern sich ein Weilchen später auch noch viel lebendiger anfühlte als vorher.

Für das Rezept klicke hier auf:

Seite 2 von 4