Keine Lust auf Sex (Teil 2)

Gebranntes Kind scheut das Feuer:
Die Auswirkungen negativer Erfahrungen auf unser Lustempfinden

Manchmal machen wir negative Erfahrungen in der Sexualität und entscheiden uns ganz bewusst, uns dem nicht mehr auszusetzen.

Gar nicht so selten ist es aber auch, dass wir uns teilweise an negative Erfahrungen nicht mehr erinnern. Trotzdem können solche Ereignisse z. T. gravierende Auswirkungen haben: Auf unsere Fähigkeit in Beziehung zu treten, sich an der Sinnlichkeit unseres Körpers zu freuen, lustvoll orgasmisch sein zu können und anderes mehr.

Keine Lust auf Sex hat in der Regel seine Gründe, denn Sexualität stellt man nicht einfach so ab, wenn sie zutiefst nährend und erfüllend wäre. Guter Sex gibt Energie, die wir für unseren Alltag gut gebrauchen könnten!

Schon am chinesischen Kaiserhof wusste man von der positiven Wirkung der sexuellen Energie auf die Gesundheit und Studien aus dem Westen bestätigen dies mittlerweile.

Diese Artikelserie in mehreren Teilen soll ein paar mögliche Gründe für die Sex-Unlust, und gleichzeitig auch Lösungsansätze aufzeigen, wie du einen besseren Zugang zur Quelle der Lust, Lebendigkeit und Energie gewinnst.

Also … was hindert uns eigentlich daran aus dieser, uns naturgegebenen und innewohnenden, Quelle der Lust zu schöpfen? Wo verlieren wir unnötig Energie?

Wir alle sind immer wieder Stress ausgesetzt und dies leider zuweilen auch wenn es um Sexualität geht. Stress im Bett macht einfach keinen Spass … findest du nicht auch?

Nachfolgend erfährst du, wie du mit deiner Atmung relativ schnell wieder entspannen und gleichzeitig auch noch deine Lust steigern kannst.

Im letzten Frühling war ich insgesamt drei mal bei dir in Biberist und durfte u.A. auch eine wunderbare Tantramassage erleben. Dein Wirken hat viel bei mir in Bewegung gesetzt. Ich war an einem Seminar zum Thema "Sexualität kennt kein Alter". Der Einstieg in die Gruppe mit mehr als zwanzig Frauen und Männern, die sich z.T. schon kannten, war für mich nicht einfach, zumal ich nicht so locker auf jemand zugehen kann.
Ich bin dann auch ein paar mal "sitzen geblieben". Aber das Tantra-Ritual am Ende und auch einige Rückmeldungen waren für mich sehr wohltuend und haben mich bestärkt, in dieser Richtung weiterzufahren. Ich habe danach auch die hawaiianische Lomi Lomi Massage kennen gelernt und zwei Kurse und einen Austausch-Workshop besucht. Ein Einführungskurs in Tantra Massage ist für den nächsten Februar geplant...:-)
Im Moment weiss ich noch nicht, wann ich das nächste mal deine Hilfe brauche, aber ich möchte mich hier nochmals ganz herzlich für deine "Anschubhilfe" auf meinem Weg zu meinem Körper bedanken.

Wenn die Vulva und/oder die Scheide juckt oder brennt, evtl. sogar schon Ausfluss da ist (z. B. weiss bröckelig oder milchig-gelb), könnte es sein, dass deine Vaginalflora aus der Balance gekippt ist.

Sollten die Symptome schon sehr stark sein, dann solltest du unbedingt zur Gynäkologin / zum Gynäkologen, um die Sache abzuklären.

Im Anfangsstadium kannst du es aber auch mit folgenden Rezepten probieren, welche mit konsequenter Anwendung deine Scheidenflora wieder stabilisieren sollten. Was es mit grosser Wahrscheinlichkeit sicher bewirken wird, ist eine Symptomlinderung.

Für die Rezepte klicke hier auf:

„Zu früh“ zu kommen kann sowohl für den Mann, wie auch für die Frau, äusserst frustrierend sein. Schon nach kurzer Zeit stellt sich meist ein Teufelskreis aus Versagensängsten, Anspannung und Vermeidungsstrategien ein. Die Angst vor dem Frühzeitigen wird so gross, dass sie zu einem Teil der Ursache wird. Hinzu kommt möglicherweise dann auch noch ein Gefühl der Scham, welches es schwierig macht, darüber zu sprechen.

Für mich war die Massage ein intensives und entspannendes Erlebnis.

Zuerst hast du mich durch die feinen Berührungen aus dem Alltag abgeholt und in einen Zustand der absoluten Entspannung gebracht. Dabei habe ich zu Dir ein tiefes Grundvertrauen aufbauen können. Ich fühlte, dass es einfach stimmt, jetzt bei dir zu sein.

Im Laufe der Massage habe ich mich dir dann komplett öffnen können. Du hast sicher an meiner Reaktion gesehen, wie intensive Energien du losgelöst hast.

Ich bin froh, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und möchte dir noch einmal danken für deine Führung in diese neue Welt. Dass wir diese Entdeckungsreise einmal weiterführen können hoffe ich sehr.

... und ich sehe die neuen Baustellen an denen ich arbeiten darf deutlicher. Vor allem habe ich aber ein Gefühl bekommen was es bedeutet GANZ MANN sein zu dürfen. Ich horche weiter in mich rein und nehme auch gerne Anregungen von Dir auf, was als nächster Punkt vielleicht angestossen werden könnte. Vielen Dank für diese ELEMENTARE BEGEGNUNG.

Seit gestern Abend weiss ich, dass die wenigen Sitzungen, welche wir zusammen verbrachten, mich weiter gebracht haben, als alle Sitzungen, Therapien usw. der vergangenen vielen Jahre zusammen.

Weshalb ich so lange gewartet habe, ist mir ein absolutes Rätsel. Angst? Scham? Trägheit? Heute sind zwei Gefühle in mir: Eine tiefe Freude über all die Schritte, die ich in so kurzer Zeit mit meiner Sinnlichkeit machen konnte und Trauer über all die verpassten Jahre. Ich danke dir aus tiefstem Herzen für deine einfühlsame Art, mich mit meinen Themen zu begleiten. Es ist solch eine Wohltat und hat mich enorm weiter gebracht.

Seite 1 von 4