Sinnlichkeit ist ein Lebenselixier

Der Weg zu diesem Elixier steht immer offen, ob du nun über 70 oder erst 18 bist. Denn die Fähigkeit sexuelle Lust zu empfinden ist ein wunderbares Geschenk, das jeder von uns in sich trägt.Herbstallee

Dieses Geschenk ist jedoch eine Anlage, die entwickelt werden will. Ein positives Verhältnis zum eigenen Körper und guter Sex fällt den meisten Menschen nicht einfach in den Schoss, sondern braucht Möglichkeiten Erfahrungen zu sammeln.

Je nachdem, welche Entwicklungschancen uns vom Leben gegeben worden sind, kann Sexualität zu einer Quelle der Frustration und Unzufriedenheit werden oder wir können dieses Geschenk der Lust für uns nutzen und geniessen.

Ich biete dir einen Raum, in dem du dich in den Bereichen Sexualität und Beziehung weiter entwickeln kannst.

Möglicherweise ...

  • bist du eigentlich recht zufrieden, aber du ahnst, dass noch mehr sinnliche Entfaltungsmöglichkeiten in dir stecken

oder

  • hast du schlechte Erfahrungen mit deiner Sexualität gemacht, so dass du einen behutsamen Zwischenschritt brauchst, um wieder neuen Boden unter die Füsse zu bekommen

oder

  • fehlt es dir an Erfahrung, und somit auch an Selbstvertrauen, um mit deinen Bedürfnissen auf andere Menschen zuzugehen

Ich biete dir …

    • einen Lern- und Berührungsraum
    • einen Ort, an dem es kein Richtig oder Falsch gibt, sondern einfach wertfreie Möglichkeiten
    • ganzheitliche Selbsterfahrung und die Chance alte Wunden heilen zu lassen
    • meine jahrelange Erfahrung in den Bereichen Sexualität, Beziehung und systemischer Arbeit

Du kannst in diesem Raum …

  • brach liegendes Potential im Rahmen deiner Liebesfähigkeit entwickeln
  • einfach du selbst sein, mit deinen Herausforderungen und deinen Wünschen
  • üben, deine sinnliche Wahrnehmung zu verfeinern und damit zu intensivieren
  • erforschen, wie dir deine Sexualität mehr Lebendigkeit, Freude und Erfüllung schenkt und welche positiven Auswirkungen dies auch in anderen Bereichen deines Lebens haben kann.
  • deine Grenzen ausweiten, aber auch lernen diese besser zu spüren und gegen aussen zu wahren
  • dein Erleben im Nehmen und im Geben erweitern
  • deine eigene Sprache finden, lastfreier und vielleicht sogar lustvoll über Sexualität zu sprechen
  • Schuld- und Schamgefühle hinter dir lassen